…und weil ich solange nichts veröffentlicht habe gibt es jetzt direkt noch eine neue Bildergalerie hinterher.

Mitte Oktober haben wir uns mit einer Gemeindekarte auf den Weg nach Montreux gemacht. Die Verbindung von Luzern über Bern und Lausanne nach Montreux klappte, wie gewohnt, reibungslos.
Als erste Aktion wollten wir uns in der Nähe von Bahnhof etwas fürs Znüni besorgen. Wir haben festgestellt, dass man auch ohne Französisch-Kenntnisse nicht verhungern muss.

Dank der südlichen Lage war es noch angenehm warm am Genfer See. An der Seepromenade gab es zahlreiche Marktstände, mit unterschiedlichsten Waren.
Nach 15 Minuten Fussweg öffnete sich die Promenade zu einem Marktplatz hin und wir gelangten zur Freddie Mercury Statue die mit Blumen und Liebesbriefen reicht geschmückt war.

Der Besuch des Queen Museums im Casino von Montreux war natürlich Pflicht und schon etwas emotional.
Beeindruckend war auch die Aussenfassade des Museums, die mit zahllosen Widmungen von Menschen aus der ganzen Welt gespickt war.

Auf Grund des schönen Wetters haben wir uns dann zu Fuss auf den Weg zum Schluss Chillon gemacht.
Das Schloss ist eine beeindruckende Anlage, dir man auf einem wunderlich langen Rundgang besichtigen kann.

Leider war unser Timing nicht so gut, so dass wir nicht wie geplant mit dem Schiff zurückfahren konnten. Aber in der Nähe des Schlossen befindet sich auch ein ÖV-Anschluss. Dadurch blieb uns der lange Fussweg zum Bahnhof von Montreux erspart.

Die Fotos findet ihr in der Galerie.